Banner

Willkommen auf der Home Page
der Tischtennisabteilung

Logo

Nutzung Sporthallen in Leverkusen
Wichtige Mitteilung des Stadtsportbundes

Sehr geehrte Damen und Herren,

viele von Ihnen warten auf die Öffnung der Sporthallen in Leverkusen. Leider ist es noch nicht ganz so weit. Noch sind die Sporthallen nicht geöffnet. Um Verständnis für die schwierige Sachlage zur Öffnung von Sporthallen durch die Stadt Leverkusen zu haben, folgender Auszug einer Mail des Vorstandsvorsitzenden des LSB NRW Herrn Dr. Christoph Niessen.

„Mit seinem Corona-Update vom 09. Mai hatte der LandesSportBund NRW e.V., uns den SportBund Leverkusen e.V., über die Lockerungen für den Sportbetrieb informiert und darauf hingewiesen, dass die Umsetzung durch die Behörden vor Ort voraussichtlich sehr unterschiedlich ausfallen wird. So ist es auch gekommen. Die Spanne reichte in dieser Woche von Kommunen, die noch gar keine Sportanlagen geöffnet haben bis hin zu Kommunen, die alle nach Coronaschutzverordnung möglichen Öffnungen umgesetzt haben. Ein besonderer Streitpunkt ist dabei die Frage, ob Schulsporthallen seit dem 11. Mai grundsätzlich auch wieder für den Vereinssport zur Verfügung stehen oder nicht. Einige Kommunen leiten aus der Coronabetreuungsverordnung (regelt u. a. die Öffnung von Schulen) ab, dass eine Öffnung für den Vereinsbetrieb nicht zulässig sei. In der Landesregierung gibt es hierzu leider unterschiedliche Aussagen aus unterschiedlichen Ressorts. Wir haben bereits am vergangenen Wochenende mündlich und schriftlich auf dieses Problem hingewiesen und hoffen auf eine zeitnahe Klarstellung der Landesregierung.

Allerdings wollen wir auch darauf hinweisen, dass sich voraussichtlich nicht alles durch Landesverordnungen wird regeln lassen. Der sehr zügige Stufenplan für NRW erfordert in kurzen Abständen teilweise umfassende Anpassungen der Verordnungen. In der Landesverwaltung geben nach unserem Eindruck alle ihr Bestes und arbeiten an der Belastungsgrenze und teilweise darüber hinaus, können aber sicher nicht jedes Detail berücksichtigen.

Wir, der LSB NRW e.V., hat aus Gesprächen im Rahmen des Sportausschusses des Städtetages und mit dem Städte- und Gemeindebund mitgenommen, dass es vor Ort vor allem die ganz praktischen Fragen sind, die eine von den Sportvereinen erhoffte umgehende Öffnung aller Sportanlagen erschweren. Dazu zählt insbesondere die Reinigung der Sportanlagen und Nebenräume. Niemand hat bislang Erfahrungen, wie oft und in welchem Umfang diese angesichts der Coronasituation vorzunehmen ist und es gibt dazu eben auch keine detaillierten Vorgaben der Landesregierung. Und das ist nur eine von vielen offenen Fragen. Aus unserer Sicht liegt darin auch eine Chance für den organisierten Sport, sich einzubringen. Wir bitten deshalb alle Stadt- und Kreissportbünde, den konstruktiven Dialog mit den zuständigen Ämtern zu suchen, wo möglich Hilfen anzubieten und uns über gelungene Lösungen zu informieren, die wir gern allen Mitgliedsorganisationen des Landessportbundes zur Verfügung stellen.“

Wir, der SportBund Leverkusen, stehen in engem Kontakt mit der Stadt Leverkusen und haben nun heute ein Nutzungskonzept für die Öffnung der Sporthallen an die Stadt Leverkusen gesendet.

Wir bitten Sie alle daher noch um Geduld, bis die Stadt Leverkusen unser Nutzungskonzept geprüft hat und wichtige Bausteine zur Nutzung der Sporthallen– siehe oben Mail LSB, z.B. Reinigung der Sporthallen, und damit die Öffnung der Sporthallen geklärt hat.

Training der Jugend

Wenn es stattfinden, dann unter folgenden Bedingungen:

Corona - Maßnahmen

Unter diesem Link findet ihr alle Information unseres Vereins. Beachtet bitte auch, dass alle Regeln einer starken Dynamik unterliegen. D.h. es gibt nahezu täglich eine neue Situation und damit verbunden verändertet Verhaltensregeln.

37. mini-Meisterschaften Kreisentscheid

Sonntag 08. März 2020 in der Turnhalle des Freiherr-vom-Stein-Gymnasium,
Leverkusen Morsbroicher Str. 77, 51371 Leverkusen Schlebusch

zurück

Workshop Nachhaltigkeit und Inklusion im Sport

Bilder Bilder
Vergangenes Wochenende haben unsere beiden Jugendtrainer Enrik Feldmeier und Nadine Tiebler an einem Workshop zur Nachhaltigkeit und Inklusion im DTTZ teilgenommen.
Mit 15 weiteren Teilnehmern haben sie sich zweieinhalb Tage intensivst mit diesem Thema beschäftigt und praktische Übungen durchgeführt, wie es sich beispielsweise anfühlt, als Rollstuhlfahrer über den Düsseldorfer Weihnachtsmarkt zu fahren oder gar Tischtennis zu spielen.
Neben den leitenden Referenten Frédérik Peschke und Miriam Stufenbiehl (Engagement Global) haben sie von Hannes Dösseler (Stützpunkttrainer Para Tischtennis Düsseldorf und Co-Trainer der Para Tischtennis Nationalmannschaft des DBS) eine Einsicht in die Welt des Parasportes erhalten und sich mit einigen hilfreichen Tipps rüsten können.
Das breitgefächerte Thema der globalen Nachhaltigkeit wurde mit dem Sport kombiniert und somit konnte eine Basis geschaffen werden, um auch im Vereinsleben mehr Rücksicht auf Nachhaltigkeit und den Klimawandel zu nehmen. Für unsere beiden Jugendtrainer war der Workshop ein voller Erfolg und wir bedanken uns sehr, für ihren Einsatz.
zurück

SK Dance Factory wieder erfogreich

Bei der TAF ("The Actiondance Federation") Deutschen Meisterschaft am 12.10.2019 die in der Gesamtschule Leverkusen Schlebusch statt fand und an der über 500 Tänzer aus ganz Deutschland teilgenommen haben, hat die SK Dance Factory 6 Mal den ersten Platz geholt. Damit sind sie 6 facher Deutscher Meister.
zurück

Tischtennislehrgang im Westerwald

Für 4 Tage ging es mit den Jugendlichen in den Westerwald. Neben der tollen Unterkunft gab es fantastisches Essen und Freizeitaktivitäten, wie Kicker und Bowlen. Tageshauptprogramm waren natürlich die Tischtenniseinheiten. 2x am Tag verschlug es uns also in die Halle, wo wir ein kurzes Aufwärm- und Dehnprogramm absolvierten und anschließend mit vielen verschiedenen Übungen aus der Puste gebracht wurden. Es war ein erfolgreicher Kurztrip, der unbedingt wiederholt werden muss.
zurück

Sa, 29. Juni Freundschaftsspiel und Grillen

Wie jedes Jahr hat sich die Jugendabteilung des DJK auch diesen Samstag wieder zu einem Freundschaftsspiel gegen einen Verein aus Ahrweiler in der Halle eingefunden.
Besonders erfreudig war die gestigene Anzahl von Teilnehmern zum Vorjahr. Denn dieses Mal gingen wir mit 15 Kindern an den Start, die in 2er Teams gegeneinander angetreten sind. In zwei Altersgruppen (Schüler & Jugendliche) wurden also pro Runde zwei Einzel und ein Doppel gespielt. Anschließend ging es in den Neulandpark, wo sich die Truppe erstmal mit eisgekühlten Getränken und Eis belohnte und abkühlte. Das Folgeprogramm bestand aus Minigolf, Riesenschach, Monopoly und Grillen, aber auch eine Wasserschlacht durfte bei den Temperaturen nicht fehllen. Nach und nach gesellte sich die Erwachsenenabteilung hinzu und bis in die späten Abendstunden wurde das tolle Wetter ausgenutzt und gemütlich beisammen gesessen. Wir bedanken uns bei allen, für die leckeren Speisen und den geselligen Tag.
'NT'
zurück

Phantasialand 2019

Ausflug ins Phantasialand


Am Pfingstwochenende hat die Jugendabteilung einen Ausflug ins Phantasialand unternommen. Die Anfangs befürchteten langen Wartezeiten sind glücklicherweise ausgeblieben und auch das Wetter hat gut mitgespielt. Während es in Leverkusen starken Platzregen gab, war es in Brühl zwar wolkig, aber trocken. Vom Tretboot fahren bis hin zur neuen Achterbahn "Taron" konnten wir alles mitnehmen und den Tag in vollen Zügen genießen.
'NT'
zurück